Magazin 5/2005

Netzwerk

Eine Internetplattform vernetzt Informationen rund um das Thema innovative Mobilitätskonzepte.

 

Wie funktioniert das „Integrierte Rund-um-Mobil-Paket“ in Freiburg? Wie geht Urlaub ohne Auto in Deutschland? Welche Potenziale hat der Schienenverkehr, um mehr Güter vom Lkw auf die Bahn zu verlagern? Lösungen zu solchen und ähnlichen Fragestellungen präsentiert die neue Internetplattform „Mobilität 21“.

Das Bundesverkehrsministerium unterstützt das Projekt und hat das Portal Ende August freigeschaltet. Bereits jetzt hat die Redaktion viele vorhandene vorbildliche Mobilitätskonzepte gesammelt und zusammengestellt. Unter den sechs Rubriken Ballungsräume, ländlicher Raum, Infrastruktur, Güterverkehr, Gesellschaft und Technik werden die positiven Beispiele der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Nach und nach soll ein Informations-, Experten- und Kompetenznetzwerk mit vielen Information über innovative Mobilitätskonzepte aufgebaut werden. Als Service werden die Wissensbestände fachlich geprüft.

Die Internetseiten von „Mobilität 21“ sind sehr ansprechend und übersichtlich gestaltet, so dass sich Experten hier wohlfühlen können, aber auch interessierte Bürger und Laien nicht abgeschreckt werden. Das Portal enthält viele Adressen und Links und ist interaktiv. Nutzer können Leserbriefe schreiben, eigene Erkenntnisse preisgeben oder mit Fachleuten zu bestimmen Themen in Dialog treten. Die innnovativste Lösung des Monats und neu eingestellte Mobilitätsprojekte stehen oben auf der Startseite. Besucher der Internetseiten sind aufgerufen, neue Projekte vorzuschlagen, damit das Netzwerk weiter wachsen kann.

Anklicken:
www.m21-portal.de

 

zurück zum Inhalt