Magazin 6/04

Bahn fahren – Geld sparen

Jetzt hat es auch die Autofahrerfraktion vorgerechnet: Für Familien ist die Bahn am billigsten.

 

Das Magazin „Focus-Money“ hat die Preise zwischen Auto, Bahn und Flugzeug für Ziele in Deutschland verglichen. Beim Auto hat die Zeitschrift die reinen Verbrauchskosten nach Berechnungen des ADAC zugrunde gelegt, also die Benzinkosten, den Werteverlust sowie die Abnutzung des Wagens, etwa von Bremsen und Reifen, und die Reparaturkosten – nicht die Anschaffung.

Focus Money rechnet vor: Bei einem Peugeot 407 SW veranschlagt der ADAC anteilig für den Werteverlust sechs, für die Materialabnutzung fünf Cent pro Kilometer. Auf der Strecke Hamburg–München und zurück fallen so 171 Euro zusätzlich zu den rund 152 Euro Spritkosten an – macht zusammen 323 Euro. Zum Vergleich: Der ICE kostet eine vierköpfige Familie auf derselben Route 220 Euro – vorrausgesetzt ein Erwachsener ist im Besitz einer BahnCard 50. Die Familie spart also 103 Euro. Darin enthalten ist auch die Anreise zum Bahnhof und die Weiterfahrt zum Ziel vor Ort.

Das Fazit der Tester: Bei zwölf von 18 untersuchten Routen reist eine vierköpfige Familie mit der Bahn am billigsten. Auch in punkto Reisezeit kann sich die Bahn sehen lassen, auf sieben der untersuchten Relationen ist man mit der Bahn sogar schneller am Ziel als mit dem Auto.

 

zurück zum Inhalt