fairkehr VCD-Magazin für Umwelt, Verkehr, Freizeit und Reisen

Obere Wilhelmstraße 32 | 53225 Bonn | Telefon (0228) 9 85 85-85 | www.fairkehr-magazin.de

Ein Pfad führt über eine grüne Alm
Ein Junge gießt Pflanzen, die in einer Holzkiste wachsen
Eine Seilbahngondel schwebt über eine dicht bebaute Stadt

VCD aktiv 5/2023

Interview

Aktivenwettbewerb startet

Mitmachen können alle VCD-Gruppen. Warum sie dabei nur gewinnen können, erzählen René Scharr-Hochegger und Vivienne-Charleen Tobolt vom VCD-Verbandsteam.

Portrait von einem jungen Mann und einer jungen Frau.
Alexandre BergerRené Scharr-Hochegger und Vivienne-Charleen Tobolt verantworten die Verbandskommunikation in der Bundesgeschäftsstelle des VCD.

Warum lohnt sich die Teilnahme am Aktivenwettbewerb?

René Scharr-Hochegger: Die VCD-Gruppen können ihre kreative Arbeit sichtbar machen, ihre Erfolge und Erfahrungen teilen und andere inspirieren. Die Gewinner-Projekte werden bei der Preisverleihung vorgestellt. Die findet bei der virtuellen VCD-Akademie statt, einer Veranstaltung zur Weiterbildung und zum Austausch. Da können die Aktiven auch Familie, Freund*innen und Bekannten Bescheid sagen: Schaltet euch dazu, vielleicht gewinnen wir was. Und das ist natürlich ein weiterer Grund, weshalb sich das Mitmachen lohnt: Es gibt Preise!

Welche Aktionen können die VCD-Gruppen einreichen?

Vivienne-Charleen Tobolt: Sie können sich mit allen Aktionen und Erfolgen bewerben – auch mit scheinbar kleinen: einem erfolgreichen Infostand, einem besonderen Mailing oder einem originellen YouTube-Video. Es sollte dabei auf den ersten Blick zu sehen sein: Diese Aktion ist eine VCD-Aktion – oder zumindest eine, an der der VCD einen großen Anteil hat. Uns ist außerdem wichtig, dass auch andere VCD-Gruppen die Aktion gut umsetzen könnten.

Worüber freut ihr euch beim VCD-Aktivenwettbewerb besonders?

Scharr-Hochegger: Dass wir von so vielen tollen Aktionen vor Ort mitbekommen. Es ist spannend zu sehen, wie verschieden die Aktivitäten sind: von umfangreichen Publikationen mit vielen Kooperationspartner*innen bis zu schnell umsetzbaren Aktionen mit wenig Bordmitteln. Wir freuen uns außerdem über den Ideenaustausch zwischen den ehrenamtlich Aktiven. Und auch wir im VCD-Verbandsteam lernen durch den Wettbewerb immer wieder Neues.

Wie erfahren noch mehr Menschen von den nachahmenswerten VCD-Aktionen?

Tobolt: Indem sie sich bei unserem Online-Aktivist*innen-Verteiler anmelden. Wir erstellen Infopakete mit Anleitungen und Tipps für Aktionen vor Ort. Die Inspirationen und guten Beispiele aus dem VCD-Aktivenwettbewerb nehmen wir natürlich mit auf.

Interview: Kirsten Lange

Mitmachen beim 14. VCD-Aktivenwettbewerb – so geht´s

Beiträge einreichen: In einem Formular beschreiben die VCD-Gruppen ihre Aktion. Sie muss 2023 stattgefunden haben. Einsendeschluss ist der 31. Januar 2024.

Auf Preise freuen: Über die Gewinne informiert der VCD demnächst im verbandsinternen VCD-Netz.  Ein Preis steht bereits fest: Die fairkehr wird über die Gewinner*innen berichten.

Auf die Verleihung gespannt sein: Bei der digitalen VCD-Akademie Anfang März 2024 erfahren die VCD-Aktiven, ob sie gewonnen haben.

Mehr Informationen bekommen: vcd.org/aktivenwettbewerb

Für den Aktivist*innen-Verteiler anmelden: vcd.org/vcd-aktivistinnen-verteiler

fairkehr 5/2023