fairkehr VCD-Magazin für Umwelt, Verkehr, Freizeit und Reisen

Obere Wilhelmstraße 32 | 53225 Bonn | Telefon (0228) 9 85 85-85 | www.fairkehr-magazin.de

Eine Frau fährt ein Fahrrad mit verlängertem Gepäckträger, auf dem ein Mädchen sitzt und jubelt.
Tern
Ein roter Zug fährt durch eine grüne Wiese an einem Berghang
Iso Tuor
Ein junger Mann aktiviert mit seinem Smartphone einen E-Scooter. Im Hintergrund ist eine Straßenbahn zu sehen.
Mystockimages/istock

Magazin 2/2023

Klimafreundlich unterwegs

Preis für Fahrtziel Natur

Zwei Radfahrer umgeben von Wiesen und Wald.
Naturpark AltmühltalDer Naturpark Altmühltal ist ein beliebtes Ziel für Radfahrer*innen. Die Anreise gelingt dank Fahrtziel Natur klimafreundlich mit der Bahn.

Bleikristallkugel für Fahrtziel Natur: Der Tourismusausschuss des Deutschen Bundestages hat die Kooperation im Rahmen der Tourismusmesse ITB mit seinem Ehrenpreis 2023 ausgezeichnet. Fahrtziel Natur ist eine Kooperation zwischen VCD, BUND, NABU und Deutscher Bahn, mit dem Ziel, die klimafreundliche Mobilität in Naturgebieten voranzubringen.

„Von den Alpen bis zur Ostsee verfügt unser Land über einen reichen Schatz an Naturgebieten, die es zu entdecken gilt. Es ist das Verdienst von Fahrtziel Natur und seinen Partnern vor Ort, sie mit intelligenten und umweltschonenden Mobilitätskonzepten für Gäste zu erschließen“, sagte die Ausschussvorsitzende Jana Schimke bei der Preisverleihung.

Für den VCD nahm der Bundesvorsitzende Matthias Kur­zeck den Preis entgegen. „Wir bedanken uns für diese hohe Auszeichnung durch den Deutschen Bundestag. Dieser Ehrenpreis gilt vor allem den zahlreichen engagierten Menschen, die in den Fahrtziel-Natur-Gebieten unermüdlich am Ausbau einer nachhaltigen Mobilität arbeiten“, so Kurzeck.

Zum Start der Fahrtziel-Natur-Kooperation im April 2001 waren sechs deutsche Schutzgebiete beteiligt. Mittlerweile zeigen 24 Fahrtziel-Natur-Gebiete mit einem stetig wachsenden Angebot an nachhaltiger Mobilität, wohin die klimafreundliche Reise geht.

Alle Fahrtziel-Natur-Regionen sind selbstredend mit der Bahn erreichbar. Um die sensiblen Naturräume vom Pkw-Verkehr zu entlasten, machen vor Ort attraktive Angebote mit Bahn und Bus das Auto überflüssig. In16 Gebieten können Besucher*innen mit ihrer Gästekarte kostenlos unterwegs sein. Fahrtziel Natur trägt so nicht nur dazu bei, CO2-Emissionen zu reduzieren, sondern fördert auch den Erhalt der Biodiversität in einzigartigen Naturlandschaften.

fairkehr 2/2023