fairkehr VCD-Magazin für Umwelt, Verkehr, Freizeit und Reisen

Obere Wilhelmstraße 32 | 53225 Bonn | Telefon (0228) 9 85 85-85 | www.fairkehr-magazin.de

Foto: Marcus Gloger
Foto: Allianz pro Schiene/Christopher Schmid
Foto: horstgerlach/istockphoto.com

Magazin 5/2022

Buch-Tipp

Ein Blick in die drohende Heißzeit

Ein Mann fährt auf einem Liegefahrrad über eine Wiese.
Foto: HP VelotechnikDie Dreiräder von HP Velotechnik gibt es mit und ohne Federung. Zudem lassen sie sich zum Transport oder Abstellen falten.

Die Liegeradmanufaktur HP Velotechnik ist für ihren neuen Handbike-Antrieb mit dem „Hessischen Staatspreis Universelles Design 2022“ ausgezeichnet worden. Den Preis überreichte der stellvertretende Hessische Ministerpräsident Tarek Al-Wazir am 30. November im Rahmen des 6. Hessischen Innovationskongresses in Wiesbaden.

Das prämierte Antriebssystem „Hands-On-Cycle“ ermöglicht Menschen, die aufgrund einer Behinderung nicht in die Fahrradpedale treten können, Liegedreiräder von HP Velotechnik zu nutzen. Denn die Fahrer*innen bewegen ihr Liegerad fort, indem sie eine Handkurbel am Lenker drehen. Zur Unterstützung der Arme bietet die Firma aus Kriftel bei Frankfurt am Main ihre Modelle auch mit Elektromotor an, was die Liegeräder zu Pedelecs macht.

Eine Besonderheit, die das „Hands-On-Cycle“ von anderen Antriebssystemen für Handbikes abhebt, ist der komplett in einem Metallrohr verkapselte Antriebsstrang. Es gibt also keine öligen Ketten, Zahnräder oder Schläuche, die offen entlang der Stange zur Einheit aus Lenker und Antriebskurbel verlaufen. Das kompakte Design erhöht die Sicherheit für die Nutzer*innen, sorgt für ein freies Sichtfeld und schafft Platz im Cockpit, um Bedienelemente oder Zusatzgeräte wie Handy oder GPS unterzubringen.

Der „Hessischen Staatspreis Universelles Design 2022“ wird von drei Landesministerien im Zwei-Jahres-Turnus vergeben. Prämiert werden Produkte, Umfelder, Programme und Dienstleistungen, die den Kriterien des universellen Designs im Sinne der Charta der Vereinten Nationen über die Rechte von Menschen mit Behinderung entsprechen. Das heißt vor allem, dass sie von möglichst vielen Menschen ohne Anpassung an ihre individuellen Bedürfnisse nutzbar sein müssen.

fairkehr 5/2022