fairkehr VCD-Magazin für Umwelt, Verkehr, Freizeit und Reisen

Obere Wilhelmstraße 32 | 53225 Bonn | Telefon (0228) 9 85 85-85 | www.fairkehr-magazin.de

Radfahrende sind auf der Rue de Rivoli in Paris unterwegs.
Foto: Tim Albrecht
Meteorologe Özden Terli steht vor der Wetterkarte.
Foto: ZDF/Torsten Silz
Ein Regionalzug fährt über eine Brücke über den Fluss Sieg.
Foto: Uta Linnert

Magazin 3/2022

VCD Hessen

Für ein Mobilitätsgesetz in Hessen

Der VCD Hessen hat gemeinsam mit anderen Verbänden ein „Volksbegehren Verkehrswende Hessen“ auf den Weg gebracht. Das Bündnis fordert ein Verkehrswendegesetz für das Bundesland, denn nachhaltige Mobilität braucht einen legislativen Rahmen. Konkrete Ziele des vorgeschlagenen Gesetzes sind unter anderem ein landesweites, komfortables Radwegenetz, breitere Gehwege, eine höhere Fahrplandichte von Bus und Bahn und attraktive Alternativen zum Autoverkehr im ländlichen Raum.

Damit ein Volksbegehren in Hessen erfolgreich sein kann, werden vom Gesetzgeber im ersten Schritt 45 000 analoge Unterschriften von wahlberechtigten Hess*innen verlangt. Darum hat das Bündnis über 300 Sammelstellen eingerichtet und ist derzeit im ganzen Land mit mobilen Sammelteams unterwegs. Wer selbst Unterschriften sammeln will, kann über die Website des Bündnisses  kostenlos Unterschriftenbögen bestellen. Mit einer Sternfahrt am 28. August 2022 über Frankfurt nach Wiesbaden, die mit einem Festival endet, wird das Bündnis Verkehrswende Hessen die Unterschriften an den hessischen Verkehrsminister übergeben.

Neben den Sammelstellen können Hess*innen auch im Rahmen der EUROBIKE Messe in Frankfurt vom 13. bis zum 17. Juli 2022 für das Volksbegehren unterschreiben. Der Stand des VCD Hessen befindet sich in Halle 8.

Weitere Infos und den vorgeschlagenen Gesetzestext finden Sie unter verkehrswende-hessen.de

fairkehr 3/2022