fairkehr VCD-Magazin für Umwelt, Verkehr, Freizeit und Reisen

Obere Wilhelmstraße 32 | 53225 Bonn | Telefon (0228) 9 85 85-85 | www.fairkehr-magazin.de

Auf dieser Montage ist eine Seilbahn in Bonn vor dem Hochhaus Posttower zu sehen.
Foto: Uta Linnert, iStock/Dikuch, Montage Marcus Gloger
Kinder spielen auf der Straße im autofreien Quartier in Köln-Nippes.
Foto: Nachbarn60 e. V.
Eine Carsharing-Station mit zwei Autos.
Foto: Manuela Meyer/cambio

Magazin 2/2022

Biosprit

15 Millionen Brotlaibe pro Tag

Ein Mähdrescher fährt über ein Weizenfeld. Die linke Hälfte des Felds ist bereits abgeerntet, die rechte steht noch voll mit goldenen Weizenhalmen.
Rund ein Viertel der weltweiten Weizenproduktion kam bisher aus Russland und der Ukraine.

Jeden Tag werden in Europa 10 000 Tonnen Weizen in Bio­sprit umgewandelt. Das entspricht 15 Millionen Brotlaiben à 750 Gramm. Diese Zahlen sind das Ergebnis einer neuen Studie der NGO Transport & Environment (T&E). Die Organisation forderte die Regierungen der europäischen Länder auf, diese Umwandlungen sofort zu beenden. Denn angesichts des Krieges in der Ukraine drohe eine weltweite Nahrungsmittelknappheit: Rund ein Viertel der weltweiten Weizen- und Gerstenproduktion stammten vor dem Krieg aus Russland und der Ukraine, ebenso wie 15 Prozent der Maisproduktion und über 60 Prozent des Sonnenblumenöls.

Würden die 10 000 Tonnen Weizen täglich statt als Tankfüllung als Nahrungsmittel zur Verfügung gestellt, könnte man damit rund 20 Prozent der russischen und ukrainischen Produktionsausfälle kompensieren. Besonders in Ländern, die einen großen Teil ihres Weizens importieren, würde das gegen die außer Kontrolle geratenen Weizenpreise helfen und die Ernährung der Bevölkerung sicherstellen.

Die Biosprit-Lobby dagegen fordert, nicht weniger, sondern mehr Nahrungsmittelpflanzen zu Biosprit umzuwandeln, um die Abhängigkeit von russischem Öl zu verringern. Aber um das gesamte russische Öl, dass die EU importiert, zu ersetzen, müssten auf mindestens zwei Drittel der EU-weiten Landwirtschaftsflächen geeignete Pflanzen angebaut werden.

fairkehr 2/2022

Cover der fairkehr 2/2022 zum Thema "Parkraum"