fairkehr VCD-Magazin für Umwelt, Verkehr, Freizeit und Reisen

Obere Wilhelmstraße 32 | 53225 Bonn | Telefon (0228) 9 85 85-85 | www.fairkehr-magazin.de

Foto: Yvonne Henning
Foto: Tirachard/istockphoto
Foto: MarioGuti/iStockphoto

Vorschau 5/2021

Die nächste Ausgabe erscheint am 4. Dezember 2021

Titel

Im Lieferwahn

Pakete werden mit einem Förderband aus Metallrollen befördert.
Foto: Bet_Noire/istockphoto

Nicht erst seit der Corona-Pandemie bestellen die Deutschen immer mehr Waren im Internet und lassen sie sich nach Hause liefern. Die Folge: Ein totales Verkehrschaos – oder? Dieser Frage gehen wir in der nächsten fairkehr auf den Grund. Zu wie viel mehr Verkehr und Emissionen führen unsere Online-Bestellgewohnheiten tatsächlich? Wir sehen uns die Logistikketten vom Einzelhandel vor Ort und den großen Online-Shops an. Und wir machen uns auf die Suche nach innovativen Lösungen, wie die immer größer werdende Paketflut bewältigt werden kann. Kann die Auslieferung per Lastenrad von einem gebündelten Mikrodepot aus helfen? Welche Potenziale und Risiken stecken in neuen Technologien wie Lieferdrohnen oder Lieferrobotern, die von künstlicher Intelligenz gesteuert werden? Und warum nutzen wir eigentlich nicht bestehende Infrastrukturen wie Straßenbahnen, um unsere Pakete von A nach B zu bringen? Fragen über Fragen – die Antworten gibt es in der nächsten fairkehr.

Service

Kinderfahrräder

Drei Kinder mit Helmen sitzen auf ihren Fahrrädern und posieren.
Foto: woom/Andreas Rhomberg

Das Fahrrad soll passend sein, damit schon die Kleinen große Freude am Radfahren erleben können. Aber auch bei den Kinderfahrrädern wächst die Auswahl. Die fairkehr-Redaktion stellt in der nächsten Ausgabe einige Modelle vor und erklärt, worauf es beim Kauf ankommt: Wir sprechen über die richtige Größe, das maximale Gewicht, schauen uns notwendige und unnütze Accessoires an und checken die Formen der Lenker und Griffe.

Reise

Sanft mobil in den Alpen

Am Ufer eines Sees steht eine weiße Kirche mit spitzem Turm. Im Hintergrund sind die Julischen Alpen zu sehen.
Foto: www.bled.si/Aleš Krivec

Mitten in den Julischen Alpen befindet sich Sloweniens einziger Nationalpark, der Triglav-Nationalpark. Malerische Seen und tiefe Schluchten liegen zwischen hohen Gipfeln verborgen. fairkehr nutzt die stille Herbstzeit, um dieses Gebiet am östlichen Rand der Alpen zu erkunden, die lokale Küche kennenzulernen und sich von der beeindruckenden Natur immer wieder den Atem rauben zu lassen.

fairkehr 4/2021