fairkehr VCD-Magazin für Umwelt, Verkehr, Freizeit und Reisen

Weiherstraße 38 | 53111 Bonn | Telefon (0228) 9 85 85-85 | www.fairkehr-magazin.de

Magazin 5/2020

12qmKULTUR

Podium statt Parkplatz

Kultur erobert die Straßen für Menschen zurück.

Auf ihrer Deutschland-Tour machte die VCD-Veranstaltungsreihe 12qmKultur vor ihrem Abschluss in Berlin auch Station in Kiel.

Zwölf Quadratmeter – so groß ist etwa die Fläche eines Parkplatzes. Was, wenn man daraus eine Bühne macht, ein paar Kulturschaffende einlädt und gemeinsam mit den Nachbar*innen einen Tag voller Kunst und Musik erlebt? Mit der Veranstaltungsreihe 12qmKULTUR erschafft der VCD Visionen einer lebenswerten Stadt und macht den Straßenraum zu dem, was er einmal war: zum Ort der Begegnung, wo Menschen zusammenkommen und gesellschaftliches Leben stattfindet.

Am 10. Oktober 2020 war das VCD-Team „Straßen für Menschen“ Teil der Berliner Aktion „Tauentzien auto­frei“. Die VCD-Aktion 12qmKULTUR schuf auf der vielbefahrenen Straße, an der das berühmte Kaufhaus KaDeWE liegt, ein öffentliches Podium mit Wohnzimmer­atmosphäre. Hier diskutierten Bürgerinnen und Bürger, Initiativen und Verwaltung über die Möglichkeit, den Einkaufsboulevard Tauentzienstraße autofrei zu machen. Das Format will dabei besonders Menschen zum Gespräch einladen, die sich mit dem Thema Verkehrswende bislang wenig auseinandergesetzt haben.

Mit auf dem Berliner Podium war der Stadt- und Verkehrs­planer Burkhard Horn. Er ist Mitglied im wissenschaftlichen Beirat des VCD und berät die Förderprojekte der „Initiative Mobilitätskultur“, die im Auftrag eines privaten Spenders vom gemeinnützigen Analyse- und Beratungshaus Phineo umgesetzt wird. Die „Initiative Mobilitätskultur“ möchte dazu beitragen, eine erfolgreiche Verkehrswende einzuleiten und lebenswerte Städte für alle zu schaffen. Aktuell fördert sie vier Projekte bürgerschaftlichen Engagements – und das VCD-Projekt „Straßen für Menschen“ gehört dazu. „Soll die Verkehrswende erfolgreich sein, braucht es nicht nur Veränderungen im politischen und gesetzlichen Rahmen, sondern gerade auch bürgerschaftliches und gemeinnütziges Engagement von unten“, sagte Burkhard Horn auf dem VCD-Podium.

12qmKultur feierte bereits 2019 in Berlin seinen Auftakt als kleinstes Kulturfestival. 2020 war der VCD damit in ganz Deutschland unterwegs, unter anderem in Ludwigsburg, Celle, Bremen, Kiel und Erfurt. Überall wurde die Straße abwechselnd zum Ort der politischen Kommunikation, Entspannung, Partizipation oder zur Bühne für Kunst und Kultur.

Im Winter ist das Team von 12qmKULTUR nur noch online aktiv: Seit Juli schon veranstaltet es jeden zweiten Mittwoch­ für VCD-Mitglieder Online-Seminare zu Themen wie Fundraising oder Aktionen in Zeiten von Corona. Die Themen werden im VCD-Newsletter angekündigt.

fairkehr 5/2020