fairkehr VCD-Magazin für Umwelt, Verkehr, Freizeit und Reisen

Weiherstraße 38 | 53111 Bonn | Telefon (0228) 9 85 85-85 | www.fairkehr-magazin.de

Titel 2/2016

Ein perfekter Tag mit Rad

Schönes Wetter gehört natürlich zu einem perfekten Tag mit Rad dazu. Was einem sonst noch das Radfahren im Alltag erleichtert, erfahren Sie in unserer Bildergeschichte.

Foto: Marcus GlogerDer perfekte Tag beginnt mit frischem Brot. Wunderbar, dass die nächste Bäckerei in nur drei Minuten mit dem Fahrrad zu erreichen ist.
Foto: Marcus GlogerMit dem Fahrrad ist man doppelt so schnell bei der Arbeit wie mit dem Auto, jeder Stau wird lächelnd umfahren. Breite, sichere Radwege und nur eine Ampel auf der Strecke machen Radpendlern das Leben einfach und schön.
Foto: Marcus GlogerDie Mittagspause für einen Kaffee in der Sonne nutzen: Gut, dass die Wege so bequem befahrbar sind, dass sogar Spezial-Lastenräder mit Kaffeeausschank gut durchkommen und bei schönem Wetter an ihrem Stammplatz parken.
Foto: Marcus GlogerMit der Bahn gehts zum Kundentermin in die Nachbarstadt. In der Radstation am Bahnhof nehmen freundliche Mitarbeiter das Fahrrad entgegen ...
Foto: Marcus Gloger... und parken es für wenig Geld, bis die Besitzerin es wieder abholt und in den Feierabend radelt.
Foto: Marcus GlogerSchnell noch auf dem Markt einkaufen: Das Rad bringt einen direkt bis zum Stand – ohne Parkplatzsuche, ohne Parkgebühren und ohne Tütenschleppen.
Foto: Marcus GlogerKleine Lesepause gefällig? Kunst und Kultur in der Stadt, wie den Bücherschrank am Wegesrand, endecken nur Radfahrerinnen und Fußgänger.
Foto: Marcus GlogerAuf halber Strecke vom Kindergarten nach Hause hat eine neue Eisdiele eröffnet – gut, dass man auf Fahrrädern so schön flexibel unterwegs ist: kurz die Räder abstellen, in Ruhe eine Kugel Eis schlecken und dann entspannt nach Hause radeln.
Foto: Marcus GlogerMit Rad und Fähre multimodal durch die Stadt fahren - da kommen mitten in der Woche Urlaubsgefühle auf.
Foto: Marcus GlogerDer perfekte Tag mit Rad endet bei einem Feierabendgetränk mit Freunden. Egal wie spät und dunkel es wird – auf gut beleuchteten Radwegen fährt es sich sicher nach Hause.

 

 

fairkehr 5/2019