fairkehr VCD-Magazin für Umwelt, Verkehr, Freizeit und Reisen

Weiherstraße 38 | 53111 Bonn | Telefon (0228) 9 85 85-85 | www.fairkehr-magazin.de

Titel 1/2016

Nicht ohne Verkehrswende

Die Bundesregierung will die Treibhausgasemissionen Deutschlands deutlich senken. Um dieses Ziel zu erreichen, abreitet das Umweltministerium am Klimaschutzplan 2050. Auch der VCD wirkt an dem Konzept mit und bringt seine Ziele in die Klimapolitik der Bundesregierung ein. [weiter lesen]

Klimaschutz bedeutet keinen Verzicht

Bundesumweltministerin Barbara Hendricks beantwortet im Interview Fragen zu Mobilität und Klimaschutz. Um die Ziele des Pariser Klimaabkommens zu erreichen, setzt die Ministerin auf Dekarbonisierung – weg vom Öl, hin zu Elektroautos und -fahrrädern mit Strom aus erneuerbaren Quellen. [weiter lesen]

Die kurze Reichweite billiger Spritpreise

Wenn der Ölpreis fällt wird auch der Sprit billiger und die Menschen fahren mehr Auto. Doch um die Erderwärmung zu stoppen müssen Öl und Gas unter der Erde bleiben. [weiter lesen]

Klimakiller Flugzeug

Politiker, Umweltverbände und Wissenschaftler feierten das Pariser Klimaabkommen als großen Erfolg. Doch der extrem klimaschädliche Luftverkehr wurde ausgeklammert. [weiter lesen]

fairkehr-Infografik: Über den Wolken

Zahlen, Fakten und Kurioses rund um den Flugverkehr gibt es in der fairkehr Infografik. Infografik ansehen

Ein Konzept gegen die Konzeptlosigkeit

Der VCD hat gemeinsam mit anderen Umweltverbänden ein Konzept für den Luftverkehr in Deutschland entwickelt: Die Flugbranche soll Umwelt- und Sozialstandards berücksichtigen. [weiter lesen]

VCD-Vorschläge für die Verkehrswende

Der VCD fordert die Verkehrswende. Das bedeutet: Mobilität für Menschen statt Absatz für Autokonzerne, lebenswerte Städte und klimaschonende Ausgestaltung des Verkehrs. [weiter lesen]

fairkehr 2/2019