fairkehr VCD-Magazin für Umwelt, Verkehr, Freizeit und Reisen

Weiherstraße 38 | 53111 Bonn | Telefon (0228) 9 85 85-85 | www.fairkehr-magazin.de

Vorschau 2/2015

Die nächste Ausgabe erscheint am am 11. April 2015

Titel: Das Fahrrad als Wirtschaftsfaktor

Foto: Valeska Zepp

Das Fahrrad gewinnt zunehmend an Bedeutung – nicht nur als umweltfreundliches Verkehrsmittel und Sportgerät. Fahrradindustrie und -handel boomen. Durch Elektrofahrräder konnten sie sich neue Käuferschichten erschließen. Auch die Gesellschaft profitiert vom Radverkehr. Studien belegen: Für jeden Euro, den eine Kommune in ihre Fahrradinfrastruktur investiert, spart die Gesellschaft an anderer Stelle Geld ein. Das liegt vor allem daran, dass Fahrradfahrer fitter und gesünder leben. So geben sie weniger für Arzt- und Therapiebesuche aus und fehlen seltener krankheitsbedingt bei der Arbeit. fairkehr betrachtet die Entwicklung der Branche und analysiert die Chancen des Radverkehrs für Mensch und Umwelt.

Politik: Vision Zero – Null Verkehrstote

Foto: istockphoto/fotofrankyat

Jedes Unfallopfer ist eines zu viel. Doch Menschen machen nun mal Fehler im Straßen-verkehr. Die Verkehrs-infrastruktur muss daher so gestaltet werden, dass sie Fehler toleriert. Welche Möglichkeiten es gibt, um die Zahl der Unfallopfer zu verringern, machen einige Staaten in Europa vor. Sie haben die „Vision Zero“ bereits zum verkehrs-politischen Ziel erhoben. Was kann Deutschland von diesen Ländern lernen? Was tut der Staat, um die Zahl der Verkehrs toten zu verringern?

Reise: Fernwandern für Einsteiger

Foto: Regine Gwinner

Einfach losgehen. Sich jeden Morgen aufs Neue auf den Weg machen. Die Lasten des Alltags hinter sich lassen, und nur das Nötigste im Gepäck haben: Das Fernwandern als Urlaubsform erfreut sich zunehmender Beliebtheit – nicht nur bei der Generation 50plus, sondern auch bei jungen Menschen. fairkehr hat schon mal probeweise den Rucksack gepackt und schöne Fernwanderwege erkundet, die für Einsteiger und Fortgeschrittene geeignet sind.

fairkehr 2/2019