fairkehr VCD-Magazin für Umwelt, Verkehr, Freizeit und Reisen

Weiherstraße 38 | 53111 Bonn | Telefon (0228) 9 85 85-85 | www.fairkehr-magazin.de

Magazin 6/2013

VCD-Delegierte fordern Straßenbaustopp

Der Bund sollte in die Sanierung vorhandener Schienen und Straßen investieren.

Foto: Uta LinnertDie strahlenden Sieger des VCD-Aktivenwettbewerbs auf der Preisverleihung bei der VCD-Bundesdelegiertenversammlung.

Die bestehende Infrastruktur nicht länger vernachlässigen, sondern mit allen Mitteln erhalten und stattdessen auf Straßenausbau und -neubau verzichten: Das forderten die 120 Teilnehmer der VCD-Bundesdelegiertenkonferenz Mitte November im hessischen Hofgeismar. Die Delegierten appellierten in einer Resolution an die Verhandlungsführer der Koalitionsgespräche zwischen CDU und SPD, die Empfehlungen der Kommission „Nachhaltige Verkehrsinfrastrukturfinanzierung“ umzusetzen, die Ex-SPD-Bundesverkehrsminister Kurt Bodewig geleitet hat. Dazu gehört unter anderem, schnellstmöglich die Engpässe im Bahnverkehr zu beseitigen.

„In den vergangenen Jahren war der Zuwachs im Güter- und Personenverkehr auf der Bahn achtmal stärker als auf der Straße, mit der Folge, dass die Schieneninfrastruktur inzwischen vielerorts an ihre Grenzen stößt“, sagte der VCD-Bundesvorsitzende Michael Ziesak. „Viele Hauptverkehrskorridore und Bahnknoten sind überlastet. Allein für den Erhalt der Schieneninfrastruktur sind mindestens 4,5 Milliarden Euro pro Jahr erforderlich, die Mittel für notwendige Ausbauten und Erweiterungen noch nicht mitgerechnet.“

Der VCD-Aktivenwettbewerb

Auf der Bundesdelegiertenkonferenz wurden außerdem die Gewinner des diesjährigen VCD-Aktivenwettbewerbs ausgezeichnet. Zum vierten Mal waren die VCD-Gruppen vor Ort aufgerufen, nachahmenswerte Aktionen, Kampagnen oder Projekte einzureichen.

Gewonnen hat der Bahnhofstest des Kreisverbands Dortmund-Unna. Die Aktiven besichtigten und bewerteten mehr als 40 Bahnhöfe in Dortmund und über 20 im Kreis Unna. Der zweite Platz ging an den VCD-Landesverband Nordost für seine Postkartenaktion mit einfachen und dadurch umso eindrücklicheren Motiven. Der Regionalverband Rhein-Neckar gewann den dritten Preis für seinen Bus- und Bahn-Taschenfahrplan.

fairkehr 3/2020