fairkehr VCD-Magazin für Umwelt, Verkehr, Freizeit und Reisen

Weiherstraße 38 | 53111 Bonn | Telefon (0228) 9 85 85-85 | www.fairkehr-magazin.de

Magazin 6/2013

Geht alles! – Citylogistik mit dem Lastenrad

Für den Gütertransport in Städten werden Lastenräder immer wichtiger.

Foto: Vert chez VousIn Paris transportieren Elektro-Lastenräder des Unternehmens „Vert chez Vous“ Pakete bis zu 30 Kilogramm von Schiffen zu ihren Empfängern.

In Paris kombiniert das Unternehmen „Vert chez Vous“ ein Schiff auf der Seine und
18 E-Lastenräder, um Pakete innerhalb der Stadt zuzustellen. Die Räder mit einem Transportvolumen von zwei Kubikmetern fahren mehrmals täglich fünf Anlegestellen an, nehmen dort ihre Ladung entgegen und liefern die Pakete bis zu 30 Kilogramm aus. Auch das Unternehmen „The Green Link“ ist in Paris mit E-Lastenrädern unterwegs. Kunden sind unter anderem Coca-Cola und das Logistikunternehmen TNT.

Im Rahmen des EU-geförderten Projekts „Last Mile Logistics“ wollen Unternehmen in London ab Mitte 2015 Lastenräder einsetzen, um Waren in der Stadt weiterzuverteilen, die per Zug am Bahnhof Euston ankommen.

Eine Studie im Rahmen des ebenfalls von der EU geförderten Cyclelogistics-Projekts schätzt derweil, dass sich etwa die Hälfte der Wege für den privaten und den geschäft­­lichen Warentransport aufs (Lasten-)Fahrrad verlagern ließe. Dabei geht es um Transporte von maximal 200 Kilo schweren Gütern auf maximal sieben Kilometer langen Strecken in europäischen Städten. „Die cleveren multimodalen Lösungen zeigen: Die Poten­­ziale von Lastenrädern sind enorm“, sagt Wasilis von Rauch, Verantwortlicher des VCD-Lastenradprojekts. „Wir wollen erreichen, dass Unternehmen und Kommunen in Deutschland in die gleiche Richtung umsteuern.“

Kontakt zu den Studien-Autoren von der Grazer Forschungsgesellschaft Mobilität per E-Mail

fairkehr 3/2020