fairkehr VCD-Magazin für Umwelt, Verkehr, Freizeit und Reisen

Obere Wilhelmstraße 32 | 53225 Bonn | Telefon (0228) 9 85 85-85 | www.fairkehr-magazin.de

Auf dieser Montage ist eine Seilbahn in Bonn vor dem Hochhaus Posttower zu sehen.
Foto: Uta Linnert, iStock/Dikuch, Montage Marcus Gloger
Kinder spielen auf der Straße im autofreien Quartier in Köln-Nippes.
Foto: Nachbarn60 e. V.
Eine Carsharing-Station mit zwei Autos.
Foto: Manuela Meyer/cambio

Reise 3/2011

Öko-Reisen – für jeden Typ das richtige Ziel

Das Angebotsspektrum beim nachhaltigen Reisen reicht von „einfach“ bis „Luxus“. fairkehr stellt für jeden Reisetyp passende Ziele vor.

Foto: Uta LinnertKlares Design passt perfekt in die Landschaft der Bretagne: Das „La Grée des Landes“ ist ein mehrfach ausgezeichnetes Ökohotel.

Typ I: Verwöhnt

Sie haben gerne von allem das Beste. Wenn Sie sich in ein Hotel verlieben sollen, müssen nicht nur Architektur und Einrichtung Ihrem Stilgefühl schmeicheln. Auch Essen und Wein sollten bio sein und das Massage­öl naturbelassen.

fairkehr-Tipp: La Grée des Landes – das Ecohotel und Spa in der Bretagne zwischen Rennes und Nantes. Das Unternehmen Yves Rocher hat das neue Haus gemeinsam mit lokalen Naturschutzverbänden am Rande eines Vogelschutzgebiets perfekt in die Landschaft integriert. Per Bahn erreichbar.

Typ II: Natürlich

Beim Ökourlaub darf nichts Trennendes zwischen Ihnen und der Natur stehen. Daher ist das Zelt genau die richtige Unterkunft für Sie. Das passende Reiseziel: ein riesiges Natur­­areal, in dem weder Verkehrslärm noch Luftverschmutzung Ihr Naturerlebnis stören.

fairkehr-Tipp: Ecocamping in Mecklenburg. Knapp 30 Campingplätze in Mecklenburg erarbeiten gemeinsam mit dem Verein Ecocamping Naturerlebnisangebote für ihre Gäste und setzen sich für mehr Umwelt- und Klimaschutz ein.

Typ III: Familiär

Ihr Alltag ist anstrengend und multifunktional. Im Urlaub ­suchen Sie gemeinsam mit der Familie die richtige Balance zwischen Erholung und Erlebnis. Wenn der Urlaub außerdem noch nachhaltig und bezahlbar ist, umso besser.

fairkehr-Tipp: Jugendherbergen in Deutschland, der Schweiz und ganz Europa bieten günstige Pauschalen inklusive Kontakte zu anderen Familien und Aktivitäten vor Ort.

Foto: www.ecocamping.netFür Naturliebhaber, Familien und alle, die einfach mal rauswollen: Über 240 Campingunternehmen in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Italien und ­Dänemark ­arbeiten mit dem ­Verein ­Ecocamping zusammen. Er fördert ­Umwelt- und Qualitätsmanagement, Naturschutz, Sicherheit und Qualität in der Campingwirtschaft. In Mecklen­burg-Vorpommern hat Ecocamping mit dem Ferienpark Seehof bei ­Schwerin den deutschlandweit ersten klimafreund­lichen Campingplatz ­ausgezeichnet.

Typ IV: Arm, aber sexy

Sie brauchen dringend Urlaub, aber in der Urlaubskasse herrscht Ebbe. Eine Woche ­Hotelburg kommt für Sie trotzdem nicht in Frage, denn Sie wollen weder auf Ferien noch auf Ihren angesagten Lebensstil verzichten.

fairkehr-Tipp: Gut für Sie, dass Reisen mit Privatsphäre gerade absolut im Trend ist. Kaufen Sie sich ein InterRail-Ticket für ein Land Ihrer Wahl und suchen Sie das Bett für die Nacht über www.couchsurfing. org. Noch günstiger ist es, wenn Sie von zuhause aus mit dem Rad star­ten und sich die Übernachtungsmöglichkeit über den ADFC-Dachgeber organisieren.

Typ V: Single

Sie leben allein, genießen es aber, Ihren Urlaub in netter Gesellschaft zu verbringen. Daher bevorzugen Sie Gruppenreisen, die Sie Ihren Interessen entsprechend auswählen. Dabei achten Sie auch darauf, ob der Veranstalter Umwelt und Klima bei der Reiseplanung berücksichtigt.

fairkehr-Tipp: Unter www.vertraeglich-reisen.de finden sich knapp 60 Reiseveranstalter nach Zielgebieten und Schwerpunktthemen sortiert. Eines der Themen: Single­reisen.

Typ VI: Zupackend

Eine Woche Strandurlaub wäre für Sie die reinste Strafe. Sie betrachten die Ferien als eine Zeit, in der man sich sinnvoll engagieren kann. Soziales Engagement, Umwelteinsätze oder andere Hilfsprojekte geben Ihnen mehr Befriedigung als ferne Länder, hohe Gipfel oder Reisetrophäen.

fairkehr-Tipp: Eine große Auswahl an Workcamps in Europa – viele davon mit ökologischem Schwerpunkt – für Teilnehmer aller Altersklassen und für Familien bietet der Service Civil International.

Foto: Marcus GlogerDen Sommer natürlich genießen: Auf der Seiser Alm, im Unesco-Weltnaturerbe Dolomiten, wo kein Verkehrslärm das Naturerlebnis stört.

Typ VII: Entspannt

Alle anderen wollen etwas erleben, Sie wollen nur Ihre Ruhe haben. Für ein paar Tage am Strand lassen Sie die komplette Natur im Hinterland gerne links liegen und verzichten auf tolle Events und beeindruckendes Sightseeing.

fairkehr-Tipp: Mit Bahn und Schiff bringt der Reiseveranstalter ReNatour seine Gäste an den traumhaften Sandstrand des Honigtals auf Korfu.

Typ VIII: Superlativ

Das Prahlen nach dem Urlaub ist Ihnen mindestens genauso wichtig wie das Urlaubserlebnis selbst. Daher muss Ihr Ziel alle anderen übertreffen – und sei es nur in Sachen Nachhaltigkeit.

fairkehr-Tipps:
• Städtetrip in die Ökometropole im Breisgau. Schon zweimal wurde das Hotel Victoria in Freiburg als „umweltfreundlichstes Hotel der Welt“ ausgezeichnet.
• Ferien im ersten Klima-Hotel Europas in Südtirol Theinersgarten
• Urlaub auf der größten Hochalm Europas, natürlich autofrei: Das Seiser Alm Hotel Urthaler vereint Design und Natur. Gebaut rein biologisch, ohne chemische Stoffe, strahlensicher und allergiefrei. Wände und Böden sind aus unbearbeitetem Fichten- und Lärchenholz oder aus Naturstein, die Teppiche handgeknüpft:

fairkehr 2/2022

Cover der fairkehr 2/2022 zum Thema "Parkraum"