fairkehr VCD-Magazin für Umwelt, Verkehr, Freizeit und Reisen

Obere Wilhelmstraße 32 | 53225 Bonn | Telefon (0228) 9 85 85-85 | www.fairkehr-magazin.de

Radfahrende sind auf der Rue de Rivoli in Paris unterwegs.
Foto: Tim Albrecht
Meteorologe Özden Terli steht vor der Wetterkarte.
Foto: ZDF/Torsten Silz
Ein Regionalzug fährt über eine Brücke über den Fluss Sieg.
Foto: Uta Linnert

Magazin 4/2009

Termine

  • Der VCD Elbe-Heide fährt mit einem Sonderzug am 5. September 2009 zu einer bundesweiten Demonstration gegen Atomenergie nach Berlin. Der Zug startet um 9 Uhr in Lüneburg.
  • Zum achten Eurobike Travel Talk treffen sich die Tourismus- und Fahrradbranche am 4. September 2009 auf der Messe Friedrichshafen. Die Plattform für Radreisen stellt unter anderem Kultur- und Städtereisen mit dem Rad sowie Entwicklungen im Mountainbike-Bereich vor und zeigt auf, wie GPS-Systeme im Radtourismus genutzt werden.
  • Mit möglichen Zukunftsperspektiven im Alpenraum beschäftigt sich die Jahresfachtagung der Alpenschutzkommission CIPRA vom 17. bis zum 19. September 2009 in Gamprin in Lichtenstein. Die Alpen sind besonders vom Klimawandel betroffen.
  • Die EU-Kommission ruft Bürger und Verbände auf, sich an der Diskussion Zukunft des Verkehrs bis 2020 zu beteiligen. Bis Ende 2010 will die Kommission ein neues Weißbuch zum Verkehr veröffentlichen. Interessierte senden ihre Stellungnahme bis zum 30. September 2009 an tren-future-of-transport@ec.europa.eu
  • Der Deutsche Naturschutzring veranstaltet zwei Impulskonferenzen unter dem Motto „Nachhaltigkeit trotz(t) Krise“: am 28. August 2009 in Köln und am 11. September in München. Umweltverbände, Wirtschaft, Politik und Medien diskutieren über die Vereinbarkeit von Ökonomie und Ökologie. Mitwirken werden Ernst Ulrich von Weizsäcker, Klimaexperte Sven Plöger, bekannt als ARD-Wetterfrosch, und Kabarettist Heinrich Pach.
  • Die Archäologietour Nordeifel führt Interessierte am 4. Oktober 2009 bereits zum dritten Mal zu besonderen Bodendenkmälern, über die Archäologen und Geologen umfassend informieren. Stationen sind unter anderem der Kalksteinbruch von Kall-Sötenich, die Römerstraße Köln–Trier (Agrippa-Straße) und die Aquäduktbrücke der römischen Eifelwasserleitung bei Mechernich-Vollem. Der Eintritt ist frei. Wer an einer begleiteten Busexkursion teilnehmen möchte, muss 9,50 Euro zahlen und sich bis zum 25. September anmelden bei der Tourist-Information Oberes Kylltal, Burgberg 22, 54589 Stadtkyll, Tel.: (0)6597 2878, info@obereskylltal.info  

fairkehr 3/2022

Cover der fairkehr 3/2022 zum Thema Klima: Alarmstufe Rot!