fairkehr VCD-Magazin für Umwelt, Verkehr, Freizeit und Reisen

Weiherstraße 38 | 53111 Bonn | Telefon (0228) 9 85 85-85 | www.fairkehr-magazin.de

Magazin 5/2018

Ohne Elterntaxi unterwegs

Fürs Klima auf Tour

So viele Jugendliche wie nie machten beim VCD-Klimaprojekt „FahrRad!“ mit.

Mehr als 8 700 Jungen und Mädchen legten für das VCD-Projekt „FahrRad! Fürs Klima auf Tour“ insgesamt 1,6 Millionen Kilometer auf dem Sattel zurück, statt sich mit dem Elterntaxi fahren zu lassen. Damit sparten sie 221 Tonnen CO2 ein – so viel, wie 142 Autos im Jahr ausstoßen. Das ist ein neuer Rekord. Von März bis August radelten die 10- bis 18-Jährigen zur Schule, zum Sport oder zum Musikunterricht. „Viele junge Leute haben Spaß daran, mit dem Radfahren ein Zeichen für mehr Klimaschutz zu setzen“, sagt VCD-Projektleiterin Anika Meenken. Das mache deutlich, wie wichtig sichere Radwege seien. Meenken forderte Bund, Länder und Kommunen auf, endlich mehr in den Ausbau eines Radwegenetzes zu investieren.
Über die Projektwebseite begaben sich die Jugendlichen auf eine virtuelle Tour durch Deutschland und Europa. Sie nahmen an Online-Aktionen teil, beantworteten Quizfragen und lernten mehr zum sicheren Fahrradfahren und zum Klimaschutz.

„Durch das Projekt hat man mehr Motivation, mit dem Fahrrad zu fahren. Ich finde, wenn man ein Kind ist, kann man kürzere Strecken selbst mit dem Fahrrad fahren und muss nicht immer gefahren werden – das ist besser für die Umwelt und für die Eltern“, sagt Tamara Strixner, 13-jährige Teilnehmerin aus Bayern. Ihre Klasse vom Gymnasium Königsbrunn gewann den „FahrRad!“-Hauptpreis, 500 Euro für die Klassenkasse.
Die VCD-Kampagne wird von der AKTIONfahrRAD, von Sigma Sport und weiteren Fahrradunternehmen unterstützt. Seit dem Projektstart im Jahr 2006 hat sie 61 000 Jugendliche aufs Rad gebracht.

Das Interview mit Tamara: www.vcd.org > Verkehrswende-Blog

fairkehr 5/2018