fairkehr VCD-Magazin für Umwelt, Verkehr, Freizeit und Reisen

Weiherstraße 38 | 53111 Bonn | Telefon (0228) 9 85 85-85 | www.fairkehr-magazin.de

Kinderseite 4/2018

Rätsel

Wo liegt der Schatz vergraben?

Illustration: Michael Schober

1.) Raupe Henry hat auf dem Flohmarkt eine Landkarte erstanden. An einer Stelle hat jemand ein großes Kreuz darauf gemalt. „Da liegt bestimmt ein Schatz vergraben!“, denkt Henry. Ganz aufgeregt packt er seine Sachen, bucht ein Zugticket und fährt los Richtung Kreuz. Die Buchstaben auf dem Koffer ergeben den Namen der Stadt, in die Henry reist.

2.) Die Raupe hat nur wenige Minuten Zeit zum Umsteigen. Ein Glück, dass der Koffer nicht so schwer ist. Mit dem Bus fährt Henry weiter Richtung Neapel zu einem Berg, der Feuer spucken kann. Wie heißt er?
a) Vulkanus   b) Vesuv   c) Venus

 

 

Illustration: iStock_Natsicha/ Rätsel: Valeska Zepp

3.) Beim Aufstieg auf den Vulkan dampft und zischt es überall
und es riecht nach Schwefel. Der Schatz muss irgendwo hier im Aschefeld vergraben sein. Henry packt seine Schaufel aus und gräbt ein Loch in die warme Erde. Bald stößt er auf eine Metallkiste mit Zahlenschloss. Totenköpfe sind darauf gemalt. Um die Kiste zu öffnen, braucht Henry eine Zahl. Hilf Henry und finde Totenköpfe, die genau gleich aussehen. Die Anzahl der Paare knackt das Zahlenschloss.

Illustration: Denise Graetz / Rätsel: Valeska Zepp

4.) Die Raupe stellt die Zahl im Schloss ein. Es macht „klick“, die Kiste öffnet sich und Henry findet eine große Schale mit ...! Finde die richtige Wortkombination, dann kennst du den Schatz.

Mitmachen und gewinnen

Schreibe die Antworten auf eine Postkarte und schicke sie an:
fairkehr, Weiherstraße 38, 53111 Bonn.
Stichwort: Schatz
Einsendeschluss ist der 22. Oktober 2018.

Die Preise

Wir verlosen drei drei KinderTaschenmesser.

Lösungen und Gewinnerkinder des Rätsels in fairkehr 3/2018

1) es heizt sich auf
2) Kohlenstoffdioxid
3) Das Flugzeug erzeugt am meisten CO2, Fahrrad am wenigsten

Die Gewinnerkinder: Harry Rösler, Katharina Berekoven, Franz Scheuplein

Nach oben

fairkehr 4/2018