fairkehr VCD-Magazin für Umwelt, Verkehr, Freizeit und Reisen

Weiherstraße 38 | 53111 Bonn | Telefon (0228) 9 85 85-85 | www.fairkehr-magazin.de

Magazin 6/2014

Zwei Lastenräder und eine Portion Idealismus

Berliner Startup will die City­­logistik auf den Kopf stellen.

Foto: VelogistaBei Ankunft frisch: Die Waren kommen mit dem Lastenrad von Velogista zügig ans Ziel.

Lastenräder haben das Potenzial, die Citylogistik zu revolutionieren. 50 Prozent der innerstädtischen Warentransporte könnten zukünftig mit dem Fahrrad bewältigt werden. Die Lebensqualität der Städter würde sich dadurch verbessern: Lastenräder sind leise, haben keinen Auspuff, brauchen weniger Platz als Autos und sind in der Stadt schneller unterwegs, weil sie alternative Routen fahren können.

Um zu beweisen, dass Citylogistik mit Lastenrädern funktioniert, ist die Velogista e. G. angetreten. „Wir wollen der Logistikbranche einen neuen Impuls geben“, erklärt Martin Seißler, Stratege bei dem genossenschaftlich organisierten Unternehmen. Das erfordert Mut zum Risiko, denn große elektrische Lastenräder kosten zwischen 5000 und 10000 Euro.

Fünf Fahrer und eine Fahrerin transportieren ganze Europaletten mit bis zu 250 Kilogramm Gewicht für das Berliner Startup-Unternehmen auf zwei Elektro-Lastenrädern durch die Hauptstadt. Damit ist Velogista die erste Firma in Deutschland, die große E-Lastenräder einsetzt. Und das mit großem Erfolg. „Wir haben noch nie eine Ladung beschädigt oder verspätet abgeliefert“, ­berichtet Seißler stolz.

Reich wird bei Velogista bislang niemand. Die Gründungsmitglieder haben gut bezahlte Jobs aufgegeben, um ihr Herzensprojekt zu verwirklichen. Die Seele des Teams sind zehn ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Lediglich die vier Fahrer werden bezahlt. Seißler charakterisiert Velogista als Sozialunternehmen, das mit fairen Löhnen und Arbeitsbedingungen der oft prekären Situation von Angestellten in der Logistikbranche entgegenwirken wolle.

Wer die Vision von Velogista teilt, kann Genossenschaftsanteile erwerben oder im Internet bei der Kickstarter-Kampagne Geld spenden, um Starthilfe zu leisten. Velogista arbeitet eng mit dem VCD zusammen. Aufgrund der gemeinsamen Ziele traten das Unternehmen und der ökologische Verkehrsclub gemeinsam auf der Fahrradmesse ­VELOBerlin auf.

fairkehr 2/2017

Besondere Unterkünfte, außergewöhnliche Erlebnisse, Bilder und Orte, die im Gedächtnis bleiben: Das neue Reisemagazin Anderswo stellt nachhaltige Reisen mit hohem Erlebniswert und ohne Jetlag vor. Lesen Sie über Menschen, die an ganz besonderen Orten ganz besondere Urlaubserlebnisse geschaffen haben: vom einsamen Dorf am Polarkreis über das Literaturhotel in Kroatien bis zur Finca im Inselinnern auf Sizilien.