fairkehr VCD-Magazin für Umwelt, Verkehr, Freizeit und Reisen

Weiherstraße 38 | 53111 Bonn | Telefon (0228) 9 85 85-85 | www.fairkehr-magazin.de

Reise 5/2013

Kultur ist überall

Meist sind es Begegnungen mit Menschen, die einem die Kultur einer Stadt, eines Landstrichs oder eines Hotels näherbringen.

Foto: Arthur Schnabl Lesepause im Böhmerwald

Begegnung mit Böhmen

Seit über 20 Jahren ist der Böhmerwald, die circa 120 Kilometer lange Bergkette entlang der deutsch-tschechisch-österreichischen Grenze, Reiseziel des alternativen Reiseunternehmens „Begegnung mit Böhmen“. Übers Jahr verteilt kommen die Reisenden unter der Leitung des Kulturwissenschaftlers Erwin Aschenbrenner der Region und den Menschen nahe: mit Geschichten aus der Geschichte, mit Literatur, aber vor allem mit Begegnungen. Es sind weniger formelle Treffen mit Wissenschaftlern oder Politikern, sondern einfach mit Menschen vor Ort, die aus ihrem Leben Spannendes zu erzählen haben – egal ob es Handwerker, Künstler, Sozialarbeiter oder Pfarrer sind. Wer auch das Beiläufige am Weg mag und sich für die Alltagskultur im Böhmerwald interessiert, ist bei dem kleinen Veranstalter richtig aufgehoben. Die Reisegruppen wandern, zu Fuß oder auf Skiern, fahren Fahrrad oder sind mit öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs.

Im Bett mit Kunst und Kultur

Das Reisehandbuch „In Bed With Art“ führt weltweit 100 Gastgeber auf, davon 51 in Deutschland und 33 in Europa, die alle eng und persönlich mit Kunst zu tun haben. Alle aufgeführten Hotels, Pensionen und Privatunterkünfte haben mit Künstlern zu tun oder werden von Künstlern, Designern, Sammlern und Galeristen betrieben. Hier hängen nicht nur einfach schöne Bilder dekorativ an den Wänden, sondern die Betreiber lieben und leben Kunst. Das Buch wendet sich an Kunst- und Kulturliebhaber, an privat und geschäftlich Reisende, die Unterkünfte mit individuellem Charakter bevorzugen.

Katharina Knieß: In Bed With Art. 100 Möglichkeiten, sich mit Kunst zu betten, Verlag hellblau, Essen, 224 Seiten, broschiert, 14,95 Euro.

fairkehr 3/2020